Angebote

Begegnung, Aktivität und Balance

Als Grundlage einer ausgewogenen und inspirierenden Entwicklungszeit der Kinder an der Kaspar Hauser Schule
ermöglichen wir ein breites Angebot von Kunst, Handwerk, Sport und Spiel. Bei diesen freiwilligen Aktivitäten steht die Freude am Tun im Vordergrund. In klassenübergreifenden Projekten lernen Kinder intensiv auf allen Ebenen.

Malort

„Hier kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen!“
Diese Schüleraussage beschreibt den „Malort“. Damit ist jener besonders gestaltete und geschützte Raum gemeint, in dem ohne äußere Vorgabe und Bewertung – anhand einfacher Regeln – frei gemalt werden darf. Rein aus der Freude am spielerischen Umgang mit leuchtenden Farben, mit Linien und Formen, entstehen die ganz individuellen Bilder. Worauf es dabei ankommt, ist der jeweils innere Prozess und nicht das äußere Ergebnis zum Vorzeigen! Gemalt wird im Rahmen von altersgemischten Gruppen mit dem Ziel, den Malenden schöpferische und selbstwirksame Erfahrungen zu ermöglichen.

Dreikönigs-Singspiel

Die Kinder sitzen gespannt auf ihren Plätzen. Es wird noch getuschelt, gehüstelt, man schaut sich um, betrachtet Josef und Maria mit dem neugeborenen Jesusknaben im Arm, wie sie in sich ruhend auf der Bühne zu sehen sind. Spätestens beim ersten Klang des Gesangs des Engels und der drei Könige mit ihren Pagen, welche von weitem langsam näher ziehen, wird es mucksmäuschenstill im Saal.
Während der nun folgenden Aufführung wird man die Kinder und auch Jugendlichen in einer aufmerksamen Ruhe und inneren Präsenz erleben, deren Intensität etwas zutiefst Berührendes hat. Tröstlich, dass es auch heute noch solche Momente gibt.

Sport AG

Spaß, Zusammen-Spiel und Kreativität stehen im Vordergrund bei der wöchentlichen Sport-AG für Schüler der Klassen 4-6. Schwimmen lernen bis hin zum Schwimmabzeichen gehören zum festen Winterangebot, im Sommer lockt der See, zum Beispiel für Stand Up Paddling. Unsere Turnhalle und die Sportanlagen bieten den Schülern Plätze für bekannte oder gemeinsam neu erfundene Spiele, und sie entdecken Seiten des Sports, die nichts mit Gewinnen und Verlieren zu tun haben.

Café Kaspar

Große Pause: Schüler und Mitarbeiter schwärmen in Richtung Café Kaspar, wo Tee und Kaffee dampfen. Bunt belegte Brötchen und frisches Müsli stehen appetitlich bereit. Sehr attraktiv wird das Café, wenn dienstags schon vor der Pause der Duft von frischer Pizza und warmen Waffeln durchs Schulhaus zieht. Für die Schüler ab der 7. Klasse wird das Café zum praktischen Lernort. Hier lernen sie wie nebenbei Rechnen, Kaffeekochen, Arbeitsorganisation und Sauberkeit. An der Theke ist auch Freundlichkeit und Überblick-Bewahren gefragt. Ein tolles Projekt! Die Schüler gestalten eine angeregt-gemütliche Caféhaus-Stimmung und ernten dafür Lob und zufriedene Gesichter.

Kinderchor

Wenn der Kinderchor auftritt, wird es im Zuschauerraum deutlich leerer, denn fast die Hälfte unserer Schüler steht jetzt auf der Bühne. Alle Schüler der Klassen 2 – 6 singen und üben einmal pro Woche im Kinderchor. Welcher Genuss ist es jedes Mal bei unseren Festen, diese Kinder voller Inbrunst singen zu hören! Das geht allerdings nur, wenn die Schüler neben ihren musikalischen Fähigkeiten auch die sozialen Herausforderungen zu meistern lernen, die ein solches Projekt für den ein oder anderen bedeutet. Und wie tief ist die Freude bei vielen unserer Schüler, wenn sie erleben: Ja, ich schaffe das!

Der Individuelle Weg
Sonderpädagog. Dienst
Aufnahme
1. bis 9. Klasse
VAB
Abschlüsse